320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024
800px pinnacles western australia

Nick Moss Band

Freitag, 08.11.2019
feat. Dennis Gruenling

Der “Fackelträger” des traditinellen Chicago-Blues
Der 49-jährige Gitarrist, Sänger und Harpspieler Nick Moss ist bereits seit den 90er Jahren fester Bestandteil der Bluesszene seiner Heimatstadt Chicago.
Er mag zwar als der „Fackelträger“ des traditionellen Chicago Blues gelten, er ist tief verwurzelt im Blues und spielt diese Musik authentisch, aber dennoch modern.
Nick Moss lernte erst einmal Bass Gitarre und wurde schon als Teenager Bandmitglied in Buddy Scott’s Band. Nach zwei Jahren wechselte er in die Jimmy Dawkins Band.
1993 kam er in die Legendary Blues Band, mit der er ihr letztes Album Money Talks aufnahm. Bandleader Willie Big Eyes Smith überredete ihn, doch zur Lead-Gitarre zu wechseln, was er dann auch für zwei weitere Jahre bei der Legendary Blues Band tat.
Nach deren Auflösung holte ihn Blues-Superstar Jimmy Rogers in seine Band. Mehr als drei Jahre blieb er bei Rogers, bevor er seine Solo-Karriere in Angriff nahm.
Sein erstes Album erschien 1999, seine Band waren damals die Flip Flops, und Lynwood Slim spielte auf diesem Album die Harp.
Nick Moss nächste vier Veröffentlichungen wurden für den W. C. Handy Award nominiert.
In einer Zeit in der die alten Chicago-Blueser zum großen Teil nicht mehr unter uns weilen ist es schön wenn es noch Traditionalisten gibt, die klassischen Chicago-Blues spielen und diesen typischen Sound mit harten, dem Rock entlehnten Gitarrenriffs und Licks anreichern.




Tag: Freitag, 08.11.2019
Beginn: 21.00 Uhr
Einlass: 20.00 Uhr
Stil: Blues
Land: USA
Website: Nick Moss
VVK *: 11,- €
Abendkasse: 14,- €
ermäßigt: 13,- €
Mitglieder: 10,- €
Ticket-Vorverkaufsstellen: hier online bestellen ... oder im Servicecenter
* zuzüglich Gebühren


zurück

Corona-Hinweise

Liebe Gäste,

durch die derzeitige Situation um die Ausbreitung des Corona-Virus ist der Bischofsmühle Cyclus 66 e.V. gezwungen, die geplanten Konzertveranstaltungen in der Bischofsmühle bis Ende August abzusagen.

Bereits gekaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Ticketpreis wird erstattet.

Nach den Ankündigungen des Corona-Kabinetts vom 15.04.2020 wird auch die Jazztime dieses Jahr insgesamt als Großveranstaltung leider nicht erlaubt sein.
Wir haben mit allen Künstlern entsprechende Vereinbarungen getroffen, dass die Konzerte, insbesondere die Galaveranstaltungen 1:1 auf Pfingsten 2021 verschoben werden.

Das Konzert mit Ute Lemper „Rendezvous mit Marlene“ wird auf Pfingstsamstag, 22. Mai 2021, verschoben.
Das Konzert mit „The Soul Of New Yorks Spanish Harlem“ wird auf Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, verschoben.
Bisher gekaufte Karten behalten für diese Daten ihre Gültigkeit.
Allerdings können Karten auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen bis zum 30. Juni 2020 gegen Erstattung zurückgegeben werden.
Wir sind ihnen jedoch sehr dankbar, wenn Sie ihre Karten für die Ausweichtermine behalten.

Die Künstler, die Agenturen und natürlich der Bischofsmühle Cyclus 66 e.V. bedauern diese Situation sehr.
Wir freuen uns bereits jetzt schon, alle Gäste bei bester Gesundheit im kommenden Jahr im und vor dem Stadttheater zu begrüßen!“

Sobald der Veranstaltungsbetrieb in der Bischofsmühle wieder aufgenommen wird, melden wir uns zurück!

 

Aufruf

Liebe Gäste,
überall hört und liest man Aufrufe von Veranstaltern und Politikern, die Kultureinrichtungen zu unterstützen und gekaufte Tickets zu behalten.
Wir möchten gerne einen anderen Weg gehen.
Die Beliebtheit der Bischofsmühle verdanken wir auch den großartigen Bands, die bei uns auftreten und uns immer wieder für unsere ehrenamtliche Tätigkeit mit freundlichen Nachlässen bei der Gage unterstützt haben.
Nun ist es an der Zeit „danke“ zu sagen.

Wir sind ein ehrenamtlicher Verein, der ohne größere Sorgen bleibt, da wir eine moderate Miete, überschaubare Betriebskosten und keine Personalkosten haben.
Auch wir freuen uns, wenn die Tickets für die ausgefallenen Konzerte nicht gegen Bares zurückgegeben werden.

Wir versprechen aber, dass wir das Geld für jedes uns zurückgeschickte Ticket als Ausfallgage an die Band überweisen werden, deren Konzert in der Bischofsmühle ausfallen musste. Und wir werden angemessen aufrunden.
Das würde zwar bedeuten, dass man sich für das Nachholkonzert ein neues Ticket kaufen muss, aber dafür unterstützen sie die Bands im Augenblick, denn das Geld fehlt jetzt und nicht erst in einem halben Jahr.
Von dieser Regelung ausgenommen ist das Konzert von Small Kingdom am 13.03., da die Band die volle Gage als Ausfallhonorar bekommen hat. Das Geld dafür werden wir unter den anderen Bands aufteilen..
Wenn Sie sich mit dieser Idee anfreunden und es sich leisten können, senden Sie ihr Ticket mit der Aufschrift „Stay home“ an:
Bischofsmühle Cyclus 66 e.V.
Dammstraße 32
31134 Hildesheim

Wir freuen uns auf reges Interesse und auf Nachahmer unter anderen Veranstaltern.
Bischofsmühle Cyclus 66 e. V. · Dammstraße 32 · 31134 Hildesheim
mail@bischofsmuehle.de · Impressum · Kontakt · Datenschutzerklärung nach oben