320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024
800px pinnacles western australia

Brazilian Guitar Boss & Euro-Organ-Master

Freitag, 17.01.2020
Der Brasilianer Igor Prado gilt als einer der anerkanntesten Gitarristen der internationalen Blues-Szene. Prado ist ein veritabler Blues-Shouter und ein vielseitiger Gitarrist. Er begann als Autodidakt im Alter von 11 Jahren und spielt die Gitarre als Linkshänder einfach quasi verkehrt herum. Im Jahr 2016 wurde er für einen Blues-Music-Award in Memphis nominiert. Igor Prado ist derzeit Lateinamerikas aktivster Künstler. In dem Projekt mit Wressnig verbindet Prado Soul, Funk, Gospel, Hip-Hop und brasilianische Musik mit Blues.

Raphael Wressnig ist durch sein einzigartiges, druckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden. Wressnig wurde 2013, 2015, 2016, 2017 und 2018 als „Best Organ Player“ beim DownBeat Critics Poll nominiert. Die US-amerikanische Zeitschrift DownBeat ist das Jazz- und Blues-Magazin mit der weltweit höchsten Auflage; der Critics Poll gilt als der wichtigste Jazzpreis weltweit.
Prado und Wressnig haben 2016 gemeinsam das Album „The Soul Connection“ in São Paulo aufgenommen, selbst produziert und auch abgemischt. Prado und Wressnig repräsentieren eine Schnittstelle zwischen Blues, Soul und Funk-Rhythmen. Sie verknüpfen zeitgemäßes Rhythmusgefühl mit authentischen, rohen Blues-Sounds. Bei aller Aktualität würdigen die beiden die Größen des Genres und zeigen wie viel Seele und Groove in zeitgemäßem Blues stecken kann.


Tag: Freitag, 17.01.2020
Beginn: 21.00 Uhr
Einlass: 20.00 Uhr
Stil: Jazz
Land: International
Website: Wressnig
VVK *: 11,50 €
Abendkasse: 15,- €
ermäßigt: 14,- €
Mitglieder: 10,- €
Ticket-Vorverkaufsstellen: hier online bestellen ... oder im Servicecenter
* zuzüglich Gebühren


zurück

Corona-Hinweise

Liebe Gäste,

durch die derzeitige Situation um die Ausbreitung des Corona-Virus ist der Bischofsmühle Cyclus 66 e.V. gezwungen, die geplanten Konzertveranstaltungen in der Bischofsmühle bis Ende August abzusagen.
Da wir kaum absehen können, ob wir in diesem Jahr noch Konzerte nachholen dürfen, haben wir uns entschieden, für diverse Veranstatltungen eine generelle Stornofreigabe zu erteilen.

Die folgenden Konzerte werden nicht verschoben oder nachgeholt:
The Paperboys ursprüglich 23.04.
Small Kingdom ursprünglich 13.03.

Für nachfolgende Konzerte haben wir nur wenige Tickets im Vorverkauf verkauft.
Es ist daher einfacher, die Tickets zurückzugeben und für den Ersatztermin neue Tickets zu kaufen, weil diese vermutlich erst 2021 nachgeholt werden können
Robert Griess ursprünglich 30.04.
Lurrie Bell ursprünglich 11.04.
Chasing Wheels ursprünglich 21.03.

Sie können ab sofort Ihre Tickets bei den VVK-Stellen zurückgeben, bei denen Sie die Tickets erworben haben.

Wir verzichten auf die mögliche Gutscheinlösung und haben die Rückzahlung der Nettopreise generell freigegeben.
Die Rückzahlung der System- und Vorverkaufsgebühr erzeugt für uns zusätzliche Kosten, weil wir diese Einnahmen nicht erzielt haben.
Selbstverständlich können Sie die Auszahlung der Gebühren verlangen, in dem Fall werden diese auch mit ausgezahlt.
Wir freuen uns aber, wenn Sie uns von diesen Zahlungen befreien, indem Sie auf die Auszahlung der Gebühren verzichten.
Ihr Bischofsmühlen-Team

Jazztime:
Das Konzert mit Ute Lemper „Rendezvous mit Marlene“ wird auf Pfingstsamstag, 22. Mai 2021, verschoben.
Das Konzert mit „The Soul Of New Yorks Spanish Harlem“ wird auf Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, verschoben.
Bisher gekaufte Karten behalten für diese Daten ihre Gültigkeit.
Allerdings können Karten auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen bis zum 30. Juni 2020 gegen Erstattung zurückgegeben werden.
Wir sind ihnen jedoch sehr dankbar, wenn Sie ihre Karten für die Ausweichtermine behalten.

Die Künstler, die Agenturen und natürlich der Bischofsmühle Cyclus 66 e.V. bedauern diese Situation sehr.
Wir freuen uns bereits jetzt schon, alle Gäste bei bester Gesundheit im kommenden Jahr im und vor dem Stadttheater zu begrüßen!“

Sobald der Veranstaltungsbetrieb in der Bischofsmühle wieder aufgenommen wird, melden wir uns zurück!

 

Aufruf

Liebe Gäste,
überall hört und liest man Aufrufe von Veranstaltern und Politikern, die Kultureinrichtungen zu unterstützen und gekaufte Tickets zu behalten.
Wir möchten gerne einen anderen Weg gehen.
Die Beliebtheit der Bischofsmühle verdanken wir auch den großartigen Bands, die bei uns auftreten und uns immer wieder für unsere ehrenamtliche Tätigkeit mit freundlichen Nachlässen bei der Gage unterstützt haben.
Nun ist es an der Zeit „danke“ zu sagen.

Wir sind ein ehrenamtlicher Verein, der ohne größere Sorgen bleibt, da wir eine moderate Miete, überschaubare Betriebskosten und keine Personalkosten haben.
Auch wir freuen uns, wenn die Tickets für die ausgefallenen Konzerte nicht gegen Bares zurückgegeben werden.

Wir versprechen aber, dass wir das Geld für jedes uns zurückgeschickte Ticket als Ausfallgage an die Band überweisen werden, deren Konzert in der Bischofsmühle ausfallen musste. Und wir werden angemessen aufrunden.
Das würde zwar bedeuten, dass man sich für das Nachholkonzert ein neues Ticket kaufen muss, aber dafür unterstützen sie die Bands im Augenblick, denn das Geld fehlt jetzt und nicht erst in einem halben Jahr.
Von dieser Regelung ausgenommen ist das Konzert von Small Kingdom am 13.03., da die Band die volle Gage als Ausfallhonorar bekommen hat. Das Geld dafür werden wir unter den anderen Bands aufteilen..
Wenn Sie sich mit dieser Idee anfreunden und es sich leisten können, senden Sie ihr Ticket mit der Aufschrift „Stay home“ an:
Bischofsmühle Cyclus 66 e.V.
Dammstraße 32
31134 Hildesheim

Wir freuen uns auf reges Interesse und auf Nachahmer unter anderen Veranstaltern.
Bischofsmühle Cyclus 66 e. V. · Dammstraße 32 · 31134 Hildesheim
mail@bischofsmuehle.de · Impressum · Kontakt · Datenschutzerklärung nach oben